Japanischen grünen Tee trinken

Wirkung

Japanischer grüne Tee gilt in Japan als antibakteriell und er ist dadurch bekannt,daß er den Wert des Cholesterins senken kann und Bluthochdruck verhindert.Auch ist er krebshemmend. Japanischer grüne Tee enthält viel Vitamin C,außerdem Flavonoide und Fluorine,kaffein.Flavonoide ist gegen Mundgeruch und Fluorine hilft gegen karies.Und japanisher grüne Tee ist auch nützlich,damit die schöne Haut bilden wird.


Wie wird japanischer grüne Tee gemacht?

Die jungen Blätter des Teebaums werden gedämpft und abgekühlt,dann werden sie geröstet.Die Herstellungsmethode für chinesischen grünen Tee ist der anders.Deswegen ist der Geschmack ganz anders. (Foto links:chinesischer grüne Tee rechts:japanischer grüne Tee)


Die richtige Methode,
um japanischen grünen Tee zu trinken

Die Tee Blättermenge ist 1 Eßlöffel für 2 Personen. Wasser sollte eine Stillsorte und weich sein.Weil die Farbe des Tees schlecht wird und nicht schöne grüne Farbe werden kann.Der Geschmack verschlechtert sich ein bißchen.Aber das Leitungswasser ist kein Problem. 1)Zuerst wird eine Teekanne vorgewärmt. 2)Teeblätter da hineingeben und heißes Wasser darüber gießen. Aber das Wasser darf nicht über 80 Grad erhitzt werden.Die beste Methode ist das,Wasser sieden lassen und bis zu 80 Grad erkühlen. Wenn Sie eine Teesorte haben,die "Gyokuro" heißt,der Spitzenklasse ist, sollte das Wasser 60 Grad heiß sein.Wenn Sie andere Teesorten haben, die "Hoji-cha" oder "Ban-cha" heißen,ist siedendes Wasser besser. 3)Tee c.a. 1 Minuten ziehen lassen und er Tasse für Tasse servieren. Schließlich darf er in der Teekanne nicht übrigbleiben. Japanichen grünen Tee kann man bis zu dreimal trinken.Das heißt;Wenn man einmal die Teeblätter in die Teekanne hineingegeben hat,kann man insgesamt dreimal heißes Wasser darüber gießen und trinken.




zum Anfang(erste Seite)


Zukko (in Deutschland)
mikado@pluto.dti.ne.jp